Mar
24
2015

23 AC/DC-Alben im Vergleich: Live

AC/DC Live auf rock.de

All the songs we do are basically about one of three things: booze, sex or rock’n roll.“ – Bon Scott.

Über 200 Millionen verkaufte Alben, mehr als 10.000 gespielte Shows und eine seit den 1970ern ungebrochene Popularität: AC/DC sind der personifizierte Inbegriff von Rock und eine der größten Bands der Welt.

Text: Michael Rensen

Booze, Sex und Rock’n’Roll sind der rote Faden, und doch gibt es auf jedem Album etwas Eigenes zu entdecken: einen prägnanten Sound, unwiderstehliche Grooves, haarsträubend komische Lyrics von Bon Scott, kratzige Vocalpower von Brian Johnson und jede Menge Gitarrenriffs der Gebrüder Young. Wir werfen einen genauen Blick auf die Meilensteine der Rockpioniere und stellen ihre 23 Top-Alben vor. Was also macht jedes so einzigartig?

Live (1992)

Das zweite AC/DC-Live-Album (das erste mit Brian Johnson am Mikro) kommt 1992 als Einzel- und Doppel-CD in den Handel, wobei der wertigere Doppeldecker bei den Fans von Anfang an den höheren Stellenwert genießt. Die 23 Songs sind 1991 während der „The Razors Edge“-Tour unter anderem bei den „Monsters Of Rock“-Festivals in Donington und Moskau aufgezeichnet worden und bieten allerfeinste Stadion-Rock-Unterhaltung. Der einzigartige Drive der Band funktioniert auch im ganz großen Rahmen, Chris Slade trommelt sich die Seele aus dem Leib, und Brian Johnson meistert neben neueren Hits auch Stücke der Bon-Scott-Ära wie „The Jack“, „Dirty Deeds Done Dirt Cheap“ oder „Highway To Hell“ mühelos. Die magischsten Momente sind die ellenlangen Versionen von „Jailbreak“, „High Voltage“ und „Let There Be Rock“.

Video: AC/DC „High Voltage“
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=wzw6j1mAnsQ&w=560&h=315]

  ◄◄ Zum Beitrag The Razors Edge (1990) // Zum Beitrag Ballbreaker (1995) ►►


AC/DC Live auf Rock.deDie Tracklist von „Live“:

Disk 1
1. Thunderstruck
2. Shoot To Thrill
3. Back In Black
4. Sin City
5. Who Made Who
6. Heatseeker
7. Fire Your Guns
8. Jailbreak
9. The Jack
10. The Razor’s Edge
11. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
12. Moneytalks

15_ACDC Albumcover Live RückseiteDisk 2
1. Hells Bells
2. Are You Ready
3. That’s The Way I Wanna Rock ‚N Roll
4. High Voltage
5. You Shook Me All Night Long
6. Whole Lotta Rosie
7. Let There Be Rock
8. Bonny
9. Highway To Hell
10. T.N.T.
11. For Those About To Rock (We Salute You) 

  ◄◄ Zum Beitrag The Razors Edge (1990) // Zum Beitrag Ballbreaker (1995) ►►

ACDC-23 Alben in der Übersicht auf rock-de

ACDC auf rock-de

ACDC alle Alben auf Amazon